Naturcamping Hellör an der Schlei


Der Platz 1969 ...

Und so fing alles an…

Im Jahre 1882 erwirbt unser Vorfahre Hans Rojem, damals wohnhaft in Goltoft, von einem weiteren Dorfbewohner Land in der südlichen Gemarkung Hellör. 1884/85 erstellt er auf seinem an der Schlei gelegenen Grund ein kombiniertes Wohn- und Wirtschaftsgebäude. Durch Zukauf von Land wird der Besitz eine so genannte Viertelhufenstelle mit ca. 9 ha Land. Über Jahrzehnte, bis 1946, wird die Landwirtschaft in der Familie betrieben, bis 1962 wird der Betrieb verpachtet. Danach übernehmen unsere Eltern, Hella und Erich Paulsen, wieder die Landwirtschaft.

1969 beginnen sie mit der Anlage eines Campingplatzes auf eigenem Grund und Boden. In den Jahren nach der Gründung verwandelt sich die ehemals kahle Schleiwiese durch gezielte Bepflanzung und durch die Anlage von Biotopen in eine grüne Oase. 1985 erklärt der Deutsche Campingclub (DCC) unseren Platz zu einem Naturcampingplatz. Nach jahrelanger Pferde- und Ponyhaltung "zieht" 1994 eine kleine Galloway-Herde auf Hellör "ein". 1996 übernehmen wir, Klaus und Frauke Uck, den Betrieb von unseren Eltern und betreiben ihn mit unseren Kindern, Lena und Henning, bis zum heutigen Tag.


... und 1971.